Polyneuropathie und „Restless Legs“

Polyneuropathie ist eine entzündliche Erkrankung der Nerven, die an den Füßen beginnt und bis hoch in die Finger wandern kann. Die Nerven lösen sich von ihrem Ende her auf und es kommt zu Entzündungen. Ursachen einer Polyneuropathie sind ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Mangelnde Bewegung, Umweltgifte, Infektionen, Medikamente, Erbgut, Ernährung, Allergien, Immunkrankheiten, Alkohol und auch Diabetes können die Krankheit auslösen. Die Symptomatik reicht von Kribbeln und Missempfindungen über Taubheitsgefühle, „Ameisenlaufen“, bis hin zu Brennen und Schmerzen in den Füßen und später auch in den Fingern. Es kann auch zu Muskelkrämpfen und Juckreiz kommen. Unruhe und Überempfindlichkeit der Beine wird auch als „Restlos Legt“ bezeichnet.

Wie hilft die TCM?

Die TCM betrachtet Polyneuropathie als eine Vergiftung von Nerven, die durch schlechte Ernährung und Durchblutung entsteht. Kreislauf und Stoffwechsel des Gewebes ist gestört, infolge der Schwerkraft staut sich im Fuß der „Gewebeschleim“. Dieser verstopft die Zugangswege der Muskeln und Nerven und führt zu Missempfindungen. Durch Akupunktur werden die Nerven wieder belebt und die Schmerzen gelindert. Schröpfen regt den Kreislauf und den Stoffwechsel an, dadurch werden Gewebe und Nerven wieder ausreichend ernährt und Schlackenstoffe ausgeschieden. Die zusätzliche Gabe von Kräutern spült Gifte aus und entlastet den Stoffwechsel.